Happy New Year! Mut zu neuen Taten und Selbstvertrauen

Es ist soweit! Das Jahr 2015 ist rum und ich möchte mich bei euch ganz herzlich bedanken, dass ihr immer wieder bei mir reinschaut und euch an meinen Beiträgen erfreut.

Für mich war es ein sehr aufregendes Jahr mit vielen Hochs aber auch Tiefs. Auch wenn einiges zu Bruch gegangen ist, so konnte ich auf der anderen Seite vieles aufbauen. Mit Mut und positivem Denken habe ich mir letztes Jahr selber ein Geschenk gemacht.
Zwei Dinge, die ich letztes Jahr begriffen und ausgeführt habe sind: Zum einen Mut zu Handeln und Mut zu Entscheidungen: Etwas zu beenden, was nicht funktioniert.
Zum anderen: Dass man an sich glauben soll! Positives Denken und der Glaube an sich selber und an seine Fähigkeiten verleiht einem am Ende doch große Kräfte.
Hier ein kleiner Auszug aus meiner Instagram Timeline: die #bestnine, wie sie genant werden.

Instagram Fotos aus dem Naht 2015

Ich möchte euch sagen: Diejenigen, die große Pläne haben, verwirklicht sie sofort und fangt einfach damit an. Kein Berg ist zu hoch, kein Weg zu weit und zurückkehren kann man immer! Hört sich abgedroschen an? Ja, vielleicht aber es steckt auch viel Wahrheit dahinter. Der Weg ist das Ziel.

Wenn ihr dann merkt, dass der Weg, wenn auch steinig trotzdem weiter geht, fühlt ihr euch anschliessend wie „the King of the Road“! Versprochen! Und wenn nicht, dann akzeptiert das einfach und fangt neu an.

Ich hab in diesem Jahr viel nette Menschen kennen gelernt aber auch menschliche Reinfälle erlebt. Was mir bleibt sind aber die netten Menschen. Versteht ihr?!  Egal! Man lernt halt immer dazu und wird mit jeder Erfahrung schlauer. So ist das eben!

Ich danke all denen, die mir Mut gemacht haben, weiter zumachen, mit meinen Plänen. Die an mich glauben und von mir überzeugt sind. Ich danke vor allem meiner Familie, meinem Mann, meinen lieben Freunden. Aber auch meinen Lesern auf Instagram, hier auf dem Blog und FB. Jede Anerkennung, jedes Kompliment tut einfach gut.

Ich habe mir viel vorgenommen für dieses Jahr und weiss natürlich nicht ob alles so klappt, wie ich mir das ausmale. Aber ich versuche es zumindest! Sonst werde ich ja nie erfahren, ob es geklappt hätte.

Ich bin stolz darauf, dass ich Dinge geschafft habe, die ich mir zunächst nicht zugetraut habe, wie zum Beispiel einen „Vortrag“ bei einem Workshop halten. Also vor vielen Menschen reden. Wenn alle Blicke auf mich gerichtet sind. Puh! Aber es war toll. Denn ich habe ja eigentlich nur von Dingen geredet, die ich wusste und kannte und wollte die sehr gerne weiter vermitteln und den Teilnehmern rüber  bringen. Sicher kennt der ein oder andere das mit diesem blöden“Blackout“. Ich bin immer so ein Kandidat gewesen, der dann nichts mehr wusste, sobald ich im Mittelpunkt stand oder an der Tafel oder so.
Beim ersten Workshop bei Pixum letztes Jahr, war es ganz anders. Es hat unglaublich Spaß gemacht und ich wusste, dass ich das am liebsten nur noch machen möchte. Und genau darauf habe ich hin gearbeitet.

Das Arbeiten in einer Gruppe, den Menschen etwas zu vermitteln und die Dankbarkeit zu spüren – das ist es, was ich als unglaublich positiv empfunden habe. Mit Menschen in direktem Kontakt zu sein ist toll.  Denn als freiberufliche Mediendesignerin, zertifizierte Social  Media Managerin auf dem Land lebend, kann schon mal recht „einsam“ sein. Ich habe wirklich alles was ich brauche: ein Büro, meine Kinder in der Nähe aber ab und zu ist der Kontakt zu anderen Menschen und der Austausch mit Erwachsenen auch ganz nett. 😉

Ich freue mich auf die nächste Zeit!

Jetzt wünsche ich euch ein tolles und erfolgreiches neues Jahr und freue mich, wenn ihr weiterhin meine Leser bleibt.

Und um mich auch um mein neues Babys zu kümmern, erinnere ich auch nochmal an die bevorstende Veranstaltung im Januar – den Food und Produkt Fotografie Workshop für Blogger, Instagramer und Hobbyfotografen: „Fotografieren für deinen Blog“.
Es sind noch Plätze frei.

Fotografie Workshop in Köln

Hier geht es zu der Anmeldung: Fotografie Workshop

Und wenn ihr auch selber keinen Workshop besuchen mögt, vielleicht liked und teilt ihr diesen Beitrag, für den Fall, dass sich jemand anderes darüber freut. Das fänd ich total nett.

Eure Emilia
Follow my blog with Bloglovin

  4 comments for “Happy New Year! Mut zu neuen Taten und Selbstvertrauen

  1. 6. Januar 2016 at 13:50

    Liebe Emilia – wie immer eine Inspiration! Ich habe gerade Angst vor dem „Aufbruch“. Aber du hast mich gerade wieder ein Stück motiviert. Vielen Dank dafür.
    Knutscha! lealu

    • 6. Januar 2016 at 14:02

      Liebe Lealu,

      das freut mich enorm, wenn ich dich motivieren konnte.
      Du machst das schon. Aufbruch hört sich nach etwas spannendem an – ich denke da spontan an eine große Reise oder so. Egal was es ist. Das wird bestimmt gut, wenn du das willst.
      Viel Erfolg und Spaß bei deinen Vorhaben.
      Liebe Grüße und Knutscha zurück <3

  2. 15. Januar 2016 at 10:04

    Liebe Emilia, habe deinen Blog gerade entdeckt und finde ihn toll. Auch dein Beitrag motiviert mich. Seit zwei Jahren überlege ich meinen Blog zu starten und hab es erst in diesem Monat angefangen – ich muß noch viel lernen aber wenn ich was geschafft habe (sei es nur eine Kleinigkeit ) fühlt es sich richtig toll an. Wäre ich nicht hochschwanger würde ich an dem Workshop sofort teilnehmen, aber vielleicht sehen wir uns ja später mal – ich wünsche dir viel Spaß. LG Anastasia

  3. Mrs. Bella
    19. Januar 2016 at 8:30

    Der Workshop hört sich ganz toll an.
    Und dein Text ich auch sehr motivierend.

    Würde mich wirklich freuen, wenn du vielleicht Lust hast, bei meiner Blogvorstellung http://lifefeminin.blogspot.co.at/2015/11/blogvorstellung-2015.html
    oder meiner Bloggeraktion- Zaubere uns dein Rezept
    http://lifefeminin.blogspot.co.at/2016/01/bloggeraktion-zaubere-uns-dein-rezept.html
    vorbeizuschauen. Da würde ich deine wundervolle Kreativität sehr willkommen heißen.
    Lg. Mrs. Bella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: